S t ä d t i s c h e    R e a l s c h u l e   E n n e p e t a l

 12.03.2008

.

Papier-Projekt  

Homepage | Personal | E-Mail | Ehemalige | Impressum
12.03.2008
Wald- und Papierprojekt der Jahrgangsstufe 5
Seit über fünf Jahren gehört das Papierprojekt nun schon in den festen Jahresplan der Jahrgangsstufen 5 bzw. 6. Angefangen hat alles im Jahre 2003.
Mit einem Besuch der Landesgartenschau in Gronau endete das Wald- und Papierprojekt der Jahrgangsstufe 5.
Am 16.07.03 starteten unsere 5. Klassen mit 5 Begleiterinnen am Bahnhof Ennepetal. Die gesamte Stimmung des Ausflugs wurde durch das warme sonnige Wetter geprägt. Es war ideal für das Wasserlabyrinth auf dem Gelände der LAGA. Nach kurzem Zögern waren alle Jungen und Mädchen nass und genossen das Spritzen und Planschen als willkommene Abkühlung.
Pro Klasse war außerdem ein zweistündiges Programm - das grüne Klassenzimmer - gebucht worden.

LaGa

Zwei Praktikantinnen verdeutlichten anschaulich den Papierverbrauch und auch den dazu benötigten Holzverbrauch. Ein kurzer Diavortrag wies auf die Schäden der Baumrodung in den kanadischen Regenwäldern hin und welche Auswirkungen auf die Ökosysteme sich abzeichnen.
Die Umwelt-Gütezeichen auf den verschiedenen Heften für den Schulbedarf wurden erläutert und die Schüler/-innen wurden gebeten, diese Hefte zu benutzen. Nach einer kurzen Pause wurde Papier geschöpft und die gestalteten Bilder als Erinnerung mitgenommen.
Waldtag Der Aspekt Papierverbrauch war schon während des Wald- und Papiertages im Mai behandelt worden, so dass die Informationen aus Gronau eine gute Wiederholung und Auffrischung darstellten.

Im Mai hatte jede Klasse einen Wald- und einen Papiertag.

Am Waldtag verbrachten die Schüler einen Vormittag am Forsthaus Kurk und erfuhren eine Menge über das Ökosystem Wald. Tierspuren wurden gezeigt und erklärt, später suchten die Schüler auch selbst nach Spuren und freuten sich über richtige Deutungen.

Höhepunkt des Waldtages bildete eine Baumfällung, wobei neben den Sicherungsvorkehrungen auch der weitere Verarbeitungsprozess des Holzes erläutert wurde.

Frau Zach-Heuer von der biologischen Station für den Ennepe-Ruhr-Kreis begleitete den Papiertag.
Ein Papierparcours verdeutlichte den Schülern, welche unterschiedlichen Papiersorten heutzutage Verwendung finden. Die verschiedenen Eigenschaften der Papiers wurden erfühlt bzw. getestet und eine mikroskopische Untersuchung der Faserstruktur brachte Aufschluss über die Qualität des Materials.
Papiertag
Aus Altpapier wurden anschließend Dschungeltiere aus Pappmaché gestaltet. Diese - im Kunstunterricht angemalten - Tiere bildeten einen Teil der Dekoration für die Dschungeldisco, die am nachfolgenden Wochenende stattfand. Einige Mütter hatten durch verschiedene Dekorationsstücke auch dazu beigetragen, dass die richtige "Dschungelstimmung" entstand. Dafür nochmal vielen Dank.
Bei dieser Veranstaltung wurden die gebastelten Tiere und die Waldberichte prämiert, bevor die Jungen und Mädchen in der Aula feiern und spielen konnten.
Das ganze Projekt hat viel Spaß gemacht und wird sicher auch den kommenden 5. Klassen im nächsten Schuljahr gefallen.
Ch. Post-Schnadt